Kurzzeitfasten – Alle wichtigen Infos

Diätprogramme gibt es wie Sand am Meer. Daher ist es schwierig, das richtige Programm für einen selbst zu finden, da sie alle versprechen, Gewicht zu reduzieren, aber nicht immer den gewünschten Effekt erzielen. Diese Art des Fastens kann dabei helfen, Gewicht zu reduzieren, obwohl man sich nur an ein paar wenige Kriterien halten muss. Wir haben einmal alle Infos rund um das Kurzzeitfasten zusammengefasst und erklären, worauf es dabei ankommt.

Wir empfehlen das Rundum-Sorglos Programm IF-Change als Unterstützung. Über den Link kommt ihr zu unserem Test.

Was genau ist denn Kurzzeitfasten?

kurzzeitfastenHierbei geht es darum, ein bestimmtes Ziel zu erreichen unter dem Gesichtspunkt, dass man im Grunde nicht viel an seinem Verhalten oder aber der Lebensweise und Ernährung verändert. Zudem beinhaltet das Kurzzeitfasten die Zurückhaltung über einen bestimmten Zeitabschnitt hinweg, woraufhin dann wieder eine normale Phase folgt. Die Abschnitte werden jeweils konstant gehalten, so kann beispielsweise ein Intervall 24 Stunden dauern, der darauffolgende ebenfalls 24 Stunden. So wird beispielsweise in der einen Phase nur Flüssigkeit aufgenommen, während am anderen Tag ganz normal gegessen wird. Diese alternative Methode wird auch als intermittierendes Fasten zum Abnehmen bezeichnet. Das Ziel dabei kann sehr unterschiedlich sein und beinhaltet:

  • Reduktion von Übergewicht
  • Erhöhte Lebenserwartung
  • Krebswachstum wird reduziert
  • bessere Verkraftung einer komplizierten Operation
  • Dezimierung von Diabetes
  • Dezimierung von Alzheimer

Allerdings beschreiben die oben genannten Bereiche hauptsächlich die Erfahrungen, die wissenschaftlich gesehen bei Tieren gemacht wurden. Bei Menschen gab es bisher hauptsächlich einen positiven Effekt im Bereich von Asthma und dessen Behandlung.

Vor- und Nachteile vom Kurzzeitfasten

Dieses Fasten bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Hier kurz einen Überblick über die Vorteile:

  • Widerstandsfähigkeit der Körperzellen wird gefördert
  • diverse Prozesse im Körper werden positiv beeinflusst
  • Lebenserwartung kann maßgeblich steigen

Ein großer Nachteil sind mögliche Fressattacken, die der Mensch durchlebt, besonders innerhalb der Tage, in denen er ganz normal essen darf. Häufig wird ein Erfolg zurückgeschlagen, weil der Mensch an diesen Tagen wieder viel zu viel Nahrung zu sich nimmt und der darauffolgende Fastentag mehr oder weniger nutzlos ausfällt. Daher ist es wichtig, sich auf jeden Fall richtig vorzubereiten, sich auszurechnen, was man an diesen Tagen zu sich nimmt und sich zu bemühen, diese Menge nicht zu überschreiten. Ein interessanter Punkt innerhalb der Versuche beschreibt den Zustand, dass diejenigen, die während der Hungertage nur ein gewisses Maß an Nahrung zu sich nahmen zwar kurzfristig einen Defizit entwickelten, danach jedoch die Energieaufnahme sehr viel höher war und das Körpergewicht gehalten werden konnte. Wissenschaftlich gesehen ist es noch relativ ungeklärt, ob es beim Menschen überhaupt etwas bringt, sofern sie beispielsweise einen niedrigen oder normalen BMI vorweisen können. Bei übergewichtigen Menschen hingegen wurde eine positive Studie erstellt, die belegt, dass die Ergebnisse durchaus gut sein können.

Wichtige Punkte beim Kurzzeitfasten

In der Regel verwendet man in der Zeit des Kurzzeitfastens hauptsächlich flüssige Nahrung und verzichtet auf eine feste Ernährung. An den Tagen wo man nur Flüssigkeit zu sich nimmt, sollte Wasser das Mittel der Wahl sein. Allerdings gibt es besonders im Bereich der Lebensmittel einige Programme, die man nutzen kann, um ein optimales Kurzzeitfasten zu erzielen. Auch in diesem Punkt sollte man sich vorher eingehend mit der Materie befassen und sich informieren.

Ist dies auch interessant?

Nulldiät

Nulldiät Infos und Tipps

Wer bereits mehrfach Diäten gemacht hat, den Erfolg aber nicht erreicht hat, der wird zu ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen