Metabolic Stoffwechseldiät Erfahrungen

Die Metabolic Stoffwechseldiät ist ein neues Diät-Modell, welches auch als Metabolic Balance bekannt geworden ist. Es handelt sich dabei um eine abgewandelte Ernährungsweise, die ursprünglich von Wolf Funfack und Silvia Bürkle entwickelt wurde. Damit ist das Abnehmen eigentlich nur ein schöner Nebeneffekt, hauptsächlich dient es zur Fettverbrennung im Sportbereich. Doch was genau steckt hinter diesem Konzept und wie kann man anhand dieser Diät wirklich auch den Stoffwechsel anregen, Gewicht abnehmen und was kommt auf den Menschen allgemein zu, wenn er diese durchführt? Wir klären allgemein darüber auf.

Was ist die Metabolic Stoffwechseldiät?

Wann und von wem sie entwickelt wurde, haben wir bereits erläutert. Doch woraus sie besteht, ist eine andere Geschichte. Da der Stoffwechsel des Menschen für ihn lebenswichtig ist und Fetteinlagerungen vermieden werden sollen, zielt sie darauf ab, dem Menschen Möglichkeiten zu bieten, einerseits gut zu essen, andererseits aber auch kein Gramm Fett zuzunehmen. Im Vordergrund dieser Diät steht vor allem das körperliche Wohlgefühl, die Gewichtsabnahme ist nur ein schöner und auch gewünschter Nebeneffekt. Wissenschaftlich gesehen ist diese Art der Stoffwechseldiät umstritten. Um diese Kritiken kümmern wir uns jedoch auch noch später in diesem Text. Dass eine Ernährungsumstellung so manchem schon etwas gebracht hat, ist inzwischen erwiesen. Das Problem bei dieser Art von Ernährung ist jedoch, dass es meistens zum Jojo-Effekt führt, da man sich nach der Zeit der Abnahme wieder davon ernährt, was man vorher hatte und somit wieder Pfunde anhäuft. Zudem man beispielsweise bei Trennkost auch immer wieder damit zu kämpfen hat, dass man diverse Dinge einfach nicht essen darf, sie aber so schmackhaft findet, dass man dem Verlangen danach doch nachgibt. Ein weiterer Punkt besteht darin, dass bei Trennkost häufig bezüglich der Menge eingespart wird. Manche Diätenden haben das Gefühl, viel zu wenig zu essen und es stellen sich nach kurzer Zeit bereits erste Probleme ein. Bei dieser Diät soll dies jedoch anders sein.

Für wen ist die Stoffwechseldiät geeignet?

StoffwechseldiätIn erster Linie ist die Stoffwechseldiät für jene geeignet, die ohnehin nur ungesundes Essen zu sich nehmen. Viel Fast Food, Fertigfutter und ähnliches belasten den Stoffwechsel eines Menschen immens, ohne dass man sich zunächst darum Gedanken macht. Spätestens wenn die Pfunde auf den Rippen sichtbar sind, denkt man darüber nach, dass man womöglich doch etwas falsch gemacht hat bei seiner Ernährung. Die Metabolic Stoffwechseldiät ist im Grunde für jeden geeignet, der Fett verbrennen möchte. Von den Machern wird angeraten, erst ab einem Alter von 8 Jahren mit dieser Diät zu beginnen, sofern es erforderlich ist. Im Grunde ist sie jedoch für Kinder und Erwachsene geeignet, die in ihrem Leben eine gesunde Ernährung verfolgen möchten und ihr Idealgewicht erreichen möchten. Gleichzeitig wird in den Vordergrund gehoben, dass bei dieser Metabolic Stoffwechseldiät vor allem mehr Aktivität möglich ist, es werden zudem so manche, bekannten Zivilisationskrankheiten langfristig vermieden.

Die genaue Anleitung zur Metabolic Stoffwechseldiät

Um sie richtig zu machen, wird eine exakte Vorgehensweise verlangt. Generell besteht sie aus vier unterschiedlichen Phasen, dazu kommt eine ausgewogene Vorbereitung, damit die Diät richtig angegangen wird. Hier die jeweiligen Schritte, wie eine solche Diät ablaufen sollte:

Allgemeine Vorbereitung: Innerhalb der Vorbereitungsphase wird der Körper auf die folgenden Wochen mit der Diät vorbereitet. Da ein Ernährungsplan erstellt werden muss, werden insgesamt 36 Blutwerte analysiert. Wie genau dies abläuft, ist nicht genau bekannt. Die Auswertung erfolgt mittels eines Computerprogrammes und anschließend wird dieser Nahrungsmittelplan vom eigenen Betreuer überprüft. Dazu erhält der Teilnehmer Verhaltensregeln. Ergänzt wird die Diät von Betreuern, Ärzten und Heilpraktikern.

Phase 1: In der ersten Phase muss der Körper sich auf die kommende Umstellung einstellen. Dies wird mittels der Zuführung leichterer Nahrung vorgenommen. Auch ein mildes Abführmittel wird eingesetzt, um den Körper des Teilnehmers vor allen schädlichen Stoffen zu befreien, welche die Diät behindern könnten. Als Alternative wird auch ein Einlauf empfohlen. Diese Phase hält etwa 2 Tage an. Danach geht es mit der eigentlichen Umstellung weiter.
Phase 2: Während der Umstellungsphase muss der Teilnehmer sämtliche Nahrungsmittel in den Gruppen zu sich nehmen, die vom Nahrungsmittelplan vorgegeben werden. Unterteilt wird in Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel, Obst und Gemüse, sowie weiteren Gruppen, sofern erwünscht. In jeder Mahlzeit ist ein eiweißhaltiges Nahrungsmittel enthalten, sowie Kohlenhydrate. Die Mengen sind jeweils strikt vorgegeben. Roggen-Vollkornbrot oder -Knäckebrot als Zusatz sind erlaubt, ebenso wie eine Sorte Obst. Wie viel der Teilnehmer jeweils zu sich nehmen darf, wurde vorher per Computer ausgewertet und ist auf die Laborwerte zurückzuführen. Diese Phase hält in der Regel 14 Tage an. Schon dann sind erste Ergebnisse zu sehen.
Phase 3: Während dieser Phase kann der Teilnehmer die Diät etwas lockerer sehen. Die Nahrungsmittelkategorien werden etwas erweitert. Dazu kommen die Erfahrungen des Diätenden, die er während der zweiten Phase gewonnen hat und an denen er sich entsprechend orientieren kann. Einmal in der Woche ist ein Tag erlaubt, an dem der Teilnehmer ausreißt und einfach nur mal das isst, was er gerne essen möchte. Dies ist sogar im Diätplan so vorgesehen. Des Weiteren ist das Experimentieren mit weiteren Lebensmitteln nur auf einer vorsichtigen Basis erlaubt. Wichtig in dieser Phase ist, dass die konsumierten Lebensmittel eine niedrige glykämische Last besitzen und vor allem naturbelassen sind.
Phase 4: Die vierte Phase dient der Erhaltung des Gewichts. Wichtig in dieser Phase ist, dass man die gelernte Umstellung auch weiterhin beibehält. Hierzu gibt es acht Grundregeln, die der Diätende einhalten muss. Ein besonderes Augenmerk ist hierbei die gesunde Ernährung.

Ergänzen lässt sich dieser Diätplan noch um die Getränke, die man während der ganzen Zeit zu sich nimmt. Dabei handelt es sich vorwiegend um Wasser. Davon soll jeder etwa 30 bis 35 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen. Auch das Anfangen von vorn, mitten in der Diät ist möglich. Die Aufteilung während der jeweiligen Phasen erfolgt in einem Verhältnis von 45 Prozent Kohlenhydrate, zu 35 Prozent Fett und 20 Prozent Proteinen.

Was sagen Experten zu dieser Stoffwechseldiät?

metabolic balanceDie Metabolic Stoffechseldiät ist sehr umstritten. Alleine die Transparenz des Franchise-Unternehmens wird stark kritisiert, weil sie ihre Vorgehensweise wie ein Betriebsgeheimnis behandeln. Es macht wissenschaftliche Studien sehr schwierig und daher sind fundierte Aussagen nur sehr spärlich zu unternehmen. Auch der etwas höhere Preis, den jeder Teilnehmer für die Durchführung der Diät bezahlen muss, stößt immer wieder auf Kritik. Die Wirksamkeit wurde in einer Zwölfmonatsstudie durchgeführt, welches von der Rehabilitationsforschung Bad Säckingen durchgeführt wurde. In 12 Monaten hatten die Probanden zwischen 4,5 und 6,8 Kilogramm abgenommen. Somit wurde die Diät als erfolgreich bezeichnet. Allerdings ist generell zur Durchführung eine sehr harte Selbstdisziplin notwendig, da sämtliche Genussmittel wie Schokolade oder Zucker vom Ernährungsplan gestrichen werden. Süßigkeiten sieht der Ernährungsplan nicht vor.

Als Problem wird auch weiterhin gesehen, dass die Begleitenden der Diätform zum Teil keine Fachkräfte sind und nur durch eine Schulung ihr Wissen erhalten haben. Auf lange Sicht kann die Stoffwechseldiät nicht unbedingt als erfolgreich angesehen werden, sofern man zu einem alten Rhythmus der Ernährung zurückfindet. Dann stellt sich der sogenannte Jo-Jo-Effekt ein. Dennoch ist es für jeden einen Versuch wert, diese Art der Stoffwechseldiät zu probieren. Manchen Menschen, die sich generell eine schlechte Ernährung angewöhnt haben und diese auf Dauer loswerden möchten, kann es sehr hilfreich sein. Weitere Informationen können direkt auf der Homepage unter https://de.metabolic-balance.com/ eingesehen werden.

Inhalt und Empfehlung zu MetabolicKochen

metabolic kochenMetabolicKochen ist eine Webseite, die auf dem Prinzip von Metabolic Balance aufbaut und dem Interessenten jeweils Informationen zur Verfügung stellt, an denen er sich orientieren kann. Ferner werden über die Internetseite Bücher mit schmackhaften Rezepten vertrieben, die sowohl Abwechslung als auch ausgewogene Ernährung anbieten. Als weitere Information erhält der Verbraucher eine Möglichkeit, festzustellen, was bei gewöhnlichen Kochbüchern falsch läuft, die eine gesunde und ausgewogene Ernährung vorgaukeln. Wer sich hier umsieht, wird auch Erfahrungsberichte mit dieser Art der Diät lesen können von Personen, die sich bereits damit beschäftigt haben. Insgesamt ist diese Webseite eine Empfehlung, um einen ersten Ansatz der Stoffwechseldiät zu erhalten.

Eine weitere Option erhält der Kunde in Form einer Beratung, die man auf der Seite erhalten kann. Angestrebt wird ein maximaler Fettverlust, der mit Hilfe der Stoffwechselrate nach oben getrieben wird. Die meisten Fettverlust-Kochbücher sind leider nicht hilfreich, eher empfehlen sie noch Lebensmittel, die beim Kochen verwendet werden, die den Stoffwechsel beeinträchtigen und Fett ansetzen. Die Seite erklärt das komplette Prinzip als Kinderspiel. Und effektiv ist es ja so: Eine Diät sollte den Menschen nicht belasten. Denn sofern sie das tut, desto kürzer ist der Weg zurück zur alten Lebensweise und der ungesunden Ernährung. Weitere Details können auf http://www.metabolickochen.com/welcome/ nachgelesen werden.

Fazit zum Thema Metabolic Stoffwechseldiät

Bei dieser Form der Ernährung wird vor allem auf Fettverbrenner gesetzt und Lebensmittel, die einer gesunden Ernährung entsprechen. Im Grunde sollte diesem Grundsatz jeder Mensch nachgehen. Doch in der heutigen Zeit, in der Zeit und auch die Lust zum Kochen fast Mangelware sind, wird schnell zum Fertigfutter und Fast-Food gegriffen. Dies kann man fast keinem Menschen übelnehmen. Doch leider führt dieser Lebenswandel oft zum genau falschen Ergebnis. Zu viel Fett, zu viele Kohlenhydrate und diese auch noch zur falschen Zeit. Wer jedoch einer ausgewogenen Ernährung nachgehen möchte und sich auf lange Zeit gesehen gesund ernähren möchte, für den ist diese Art der Stoffwechseldiät die richtige Alternative. Genauere Informationen sollte man sich jedoch vorher einholen.

Ist dies auch interessant?

Acai Beeren Diät

Acai Beeren Diät Infos und Tipps

Die exotischen Acai Beeren sind momentan in den Medien breit vertreten. Vor allem seitdem die ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen