Am Oberschenkel abnehmen – Top 5 vom

Die Oberschenkel sind speziell für Frauen eine richtige Problemzone. Hier setzt sich Fett ab, was nicht nur unschön aussieht, sondern gleichzeitig auch Probleme verursacht, wenn man neue Hosen kauft. Es gibt zwar heutzutage so viele Formen und Schnitte, doch mit etwas beleibteren Oberschenkeln ist die Wahl relativ eingeschränkt. Generell wird empfohlen, dass man an den Oberschenkel abnehmen kann, indem man bestimmte Übungen macht. Zudem sollte man darüber nachdenken, die Ernährung gemäß dem Vorhaben auszurichten. Wir erklären, warum sich an den Oberschenkeln immer Fett absetzt und wie man es am besten loswird.

Oberschenkel abnehmen – Warum entsteht hier Fett?

Generell gilt: Um richtig am Oberschenkel abnehmen zu können, muss man zunächst einmal wissen, welches Fett sich dort verbirgt. Hier gilt es zu wissen: Erwachsene und Jugendliche haben zweierlei Arten von Fett. Das innere Viszeralfett und das Unterhautfettgewebe. Ersteres ist das Fett, welches die inneren Organe umgibt. Das Unterhautfettgewebe ist immer etwas schwerer loszuwerden als das Viszeralfett. Allerdings muss man das Viszeralfett erst einmal loswerden, ehe der Körper von den Reserven des Unterhautfettgewebes zehrt. Wer also genau dort abnehmen möchte, sollte zuerst einmal das Bauchfett loswerden. Eine gesunde Ernährung mit guten Lebensmitteln ist hier das A und O, sowie eine Voraussetzung. Dazu kommt ein gutes Sportprogramm. Überaus empfehlenswert sind in diesem Zusammenhang auch Online Fitnessstudios wie vom Top-Anbieter Gymondo, den wir wärmstens empfehlen können.

Am Oberschenkel abnehmen – Die besten Übungen für zu Hause

oberschenkel abnehmenUm das Ziel zu erreichen, sollte eine gesunde Mischung zwischen Ausdauer- und Krafttraining finden. Hier eine kleine Liste mit den besten Übungen, um an den Oberschenkel abnehmen zu können:

  1. Kniebeugen (kennt jeder und richtig ausgeführt, sind sie sehr wirkungsvoll)
  2. Ausfallschritte (strafft die Haut)
  3. Ausfallschritt mit gebeugtem Bein (20 Wiederholungen genügen pro Bein)
  4. Beckenlift (auf dem Rücken liegend Beine anwinkeln und Becken heben und senken)
  5. Kniebeugen an der Tür (mit dem Rücken zur Tür eine ‚Stuhlhaltung‘ bilden)

Wichtig ist, dass man bei all den Übungen keine Furcht davor hat, dass die Oberschenkel erst einmal dicker werden. Das ist völlig normal. Allerdings ist es häufig so, dass das Fett schneller verschwindet, als dass sich direkt Muskeln bilden. Daher muss man sich hierbei nicht darum sorgen, man würde das an Muskeln zunehmen, was vorher einmal Fett war.

Schöne Oberschenkel halten nach der Diät

Um nach der Diät nicht wieder in einen Jojo-Effekt zu verfallen ist es wichtig, das Gewicht und die Oberschenkel auch weiterhin zu trainieren. Hierzu nutzt man am besten einen Ausdauersport, dem man nach der Diät nachgeht. Hierzu bietet sich walken, joggen, Inliner fahren oder Snowboardfahren an. Denn diese Sportarten gehen vor allem in die Oberschenkel, so dass man automatisch jegliches Gramm Fett wegtrainieren kann. Ein weiterer Nebeneffekt dieser Übungen besteht darin, dass man gleichzeitig Stress abbaut, vieles leichter geregelt bekommt und einem nicht sofort die Puste ausgeht. Eine tiefe Entspannung ist häufig der Lohn, den man bei der Ausübung des Sports erhält.

Abschließende Tipps

FitnesstrainingEs gibt auch noch fünf Tipps, die wir auch noch mit auf den Weg geben können und die für eine erfolgreiche und vor allem dauerhafte Abnahme an den Oberschenkeln hilfreich sein können.

  1. Jede Übung sollte man bis zur Leistungsgrenze ausführen. Aber weder über- noch unterfordern
  2. Nur Ziele stecken, die man auch wirklich erreichen kann.
  3. Gezieltes Krafttraining funktioniert sehr gut mit Ausgleichssport. Ein ganzheitliches Programm ist grundsätzlich zu empfehlen, um keine Region zu vernachlässigen.
  4. Krafttraining ist nur wirklich sinnvoll, wenn man zwischen zwei Trainings mindestens 48 Stunden Abstand lässt. In dieser Zeit regeneriert sich der Körper.
  5. Visionen und Emotionen, die man bei dem Training empfindet, verstärken häufig das Ergebnis.

Generell ist es jedoch auch immer wichtig, den Stoffwechsel anzuregen, um überhaupt einen ausgewogenen Ablauf zu ermöglichen. Außerdem spielt auch der Stoffwechseltyp eine Rolle, wenn es darum geht, wie man am besten abnehmen kann.

Unser bester Tipp ist allerdings noch ein Anderer. Wir würden Euch empfehlen sich einmal genauer mit den verschiedenen Online Fitnessprogrammen zu beschäftigen, die mittlerweile auf dem Markt angeboten werden. Warum? Weil man so sehr gut seinen Sport auch zu Hause ohne großen Aufwand erledigen kann und je nach Programm sogar noch einen Ernährungsplan mitgeliefert bekommt. Wenn wir Euer Interesse geweckt haben – schaut euch doch einfach mal unsere Empfehlungen diesbezüglich an:

  1. Bodywork360 Shred - Das Fitnessprogramm von Karl Ess mit Workouts, eigener Software, individuellen Ernährungsplänen uvm.
  2. Gymondo - Das Online Fitness Programm mit über 200 Workouts und kostenloser Testphase
  3. Mach dich Krass - Das Fitnesstraining von dem Sänger und Pro Sieben Moderator Daniel Aminati
  4. 10 Weeks Body Change - Auch bekannt unter dem Namen "I make you Sexy" von Detlef Soost
Zusammenfassung
Datum
Produkt
Oberschenkel abnehmen
Bewertung
41star1star1star1stargray

Ist dies auch interessant?

Hatha Yoga

Hatha Yoga

Yoga ist seit einigen Jahren eine beliebte Art, sich körperlich zu betätigen, fit zu werden ...

3 Kommentare oder Erfahrungsberichte

  1. Super Tipps! Jedoch ist es auch möglich ohne Sport abzunehmen.
    Meiner Meinung nach kommt ist zu 100% auf die Ernährung an 🙂

  2. Wenn ich zunehme, dann ist dies oft auch extrem an den Oberschenkeln.
    Ich hoffe das diese Tipps mir helfen werden. 🙁

  3. Die Ernährung macht etwa 80% des Erfolgs aus und deshalb ist dies auch so sehr effektiv.
    Klasse Tipps, Danke.

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen