Richtig Joggen – Unsere Tipps

richtig JoggenJoggen gehört mit zu den beliebtesten Sportarten um Gewicht loszuwerden, oder um sich einfach fit zu halten. Ebenso effektiv ist es, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Allerdings werden bei der Ausführung noch immer viele Fehler gemacht, die eigentlich nicht sein müssen. Wir wollten uns daher einmal mit dem Joggen im Allgemeinen befassen und aufführen, worauf man bei der Ausführung achten muss.

Kann man richtig Joggen lernen?

Selbstverständlich! Eigentlich ist nichts dabei, möchte man glauben, einfach zu laufen. Doch so einfach ist es dann auch wieder nicht. Die Fehler die man hierbei machen kann, sind allerdings leicht zu beseitigen, wenn man einmal mit offenen Augen auf sie achtet. Ein guter Teil der Fehler ist das falsche Equipment. Hier ein paar Dinge, die dabei helfen können, richtig joggen zu können:

  1. Bodywork360 Shred - Das Fitnessprogramm von Karl Ess mit Workouts, eigener Software, individuellen Ernährungsplänen uvm.
  2. Gymondo - Das Online Fitness Programm mit über 200 Workouts und kostenloser Testphase
  3. Mach dich Krass - Das Fitnesstraining von dem Sänger und Pro Sieben Moderator Daniel Aminati
  4. 10 Weeks Body Change - Auch bekannt unter dem Namen "I make you Sexy" von Detlef Soost

Doch neben dem richtigen Equipment gibt es noch weitere Dinge, auf die man achten muss und womit wir uns im nächsten Abschnitt beschäftigen.

Richtig joggen – Welche Fehler sind am häufigsten?

Wer auf die folgenden Fehler einmal achtet, wird schnell feststellen, dass man sie schneller macht, als man eigentlich denkt. Daher einfach mal schauen, ob man nicht vielleicht denkt:

  • Mehr Training
  • Mehr Leistung: Dieser Grundsatz ist falsch, weil sie nicht nur das Herz-Kreislauf-System belasten, sondern auch Sehnen, Knochen und Bänder darunter leiden. Die Regenerationsphase fällt so sehr viel länger aus. Ein langsam gesteigertes Training ist daher sehr viel besser.
  • Abwechslung ist unnötig: Wer immer dieselbe Strecke läuft, dem wird auch schnell langweilig. Man stellt somit mehr Ansprüche an sich selbst und versucht, sich selbst zu übertreffen, überfordert sich damit aber auch gleichzeitig wieder. Daher ist eine regelmäßige Variation der Strecken essentiell.
  • Pausen? – Ich doch nicht!: Dieser Gedanke kann richtig tödlich sein. Er ist nicht nur unvernünftig, sondern bringt auch nicht viel. Jeder Körper braucht die Regenerationsphase, um Muskeln aufzubauen. Der Spruch ‚das kommt im Schlaf‘ kommt hierbei nicht von ungefähr.
  • Ein gleiches Training bringt gewohnten Erfolg: Falsch gedacht! Daher empfiehlt man bei jedem Sport, egal ob Joggen oder Schwimmen, Krafttraining oder Cardio, die Übungen zu variieren. Beim Joggen sind das die Strecken, die Anforderung, die Zeit die man läuft und auch die Geschwindigkeit. Nur wenn der Körper Abwechslung erhält, bekommt er neue Reize, sich auch weiter zu entwickeln. Andernfalls kommt man an den Punkt, an dem man stagniert.
  • Zu hohe Ziele stecken: Viele Menschen denken, dass nur die ganz harten auf der Straße laufen. Dieser Gedanke kann jedoch mehr kaputt machen als gut. Denn Asphalt ist hart, er belastet die Gelenke, Sehnen und Muskulatur. Besser ist ein Waldboden, der gut abfedert. Selbstverständlich kann man streckenweise aber auch asphaltierte Wege in die Trainingseinheit einbinden.

Wie man hier bereits sehen kann, gibt es viele Kleinigkeiten, an denen ein erfolgreiches oder erfolgloses Training hängen kann.

Fazit – Richtig joggen ist nicht schwer

Wer gerne Joggen geht, wird schnell herausfinden, dass es mit ein paar einfachen Regeln sehr einfach ist. Allerdings sollte man sich immer wieder selbst prüfen, um nicht eventuell in alte Verhaltensmuster, oder gar alte Fehler zurück zu fallen.

Ist dies auch interessant?

vibro shaper

Vibro Shaper Vibrationstraining Test

Auf der Suche nach einem guten Trainingsgerät, welches man zu Hause gebrauchen kann, das mehrere ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*