South Beach Diät Infos und Tipps

South Beach DiätDie South Beach Diät ist Ende der 90-er Jahre von einem amerikanischen Kardiologen ins Leben gerufen worden. Dr. Arthur Agatston wollte mit diesem Diätplan eigentlich seinen Patienten etwas Gutes tun. Dass sich daraus eine so bekannte Diät entwickelte, war eine positive Nebenerscheinung. So sollten mit dem entwickelten Diätplan der Cholesterinspiegel und auch das Diabetesrisiko verringert werden. Da durch diesen Ernährungsplan auch einige Pfunde verloren gingen, schrieb Dr. Agatston seine Erfahrungen in einem Buch nieder.

Diäterfolge bei der south Beach Diät

Die Diäterfolge werden gerade in den ersten Wochen deutlich zu spüren sein. Zu Beginn der Diät kann ein rascher Gewichtsverlust verzeichnet werden, im weiteren Verlauf werden in moderaten Schritten weiterhin die Pfunde verloren gehen.

Wie sieht die Diät aus?

Die south beach Diät sieht „gute“ und „schlechte“ Lebensmittel vor. Sie müssen sich also vor dem Start der Diät erst einmal mit den Nahrungsmitteln auseinandersetzen.

  • Schlechte Fette sind: Butter, fetthaltiger Käse, Vollmilch, einige Wurst und Fleischwaren.
  • Gute Fette sind: Oliven-, Trauben-, Raps- oder Nussöl und Fisch.
  • Schlechte Kohlenhydrate sind: raffinierter Zucker in Weißmehl, Süßigkeiten, weißem Zucker und Alkohol.
  • Gute Kohlenhydrate sind: Zucker in Gemüse, Obst und Vollkornprodukten

Wenn Sie diese Vorgaben verinnerlichen, werden Sie bei der south beach Diät einiges leichter finden.

Die drei Phasen der south beach Diät

Die erste Phase ist dazu gedacht, dass schnell Gewicht verloren geht. Gleichzeitig soll in dieser Zeit ein Schritt in die Richtung gegangen werden, die eigenen Gelüste zu unterdrücken. In der zweiten Phase soll langsam das Idealgewicht erreicht werden. Die dritte Phase soll dieses Gewicht sichern.

Phase 1

Das Ziel der ersten Phase dient dazu, dass der Blutzuckerspiegel konstant gehalten wird. Gleichzeitig soll der Heißhunger auf süße oder fette Speisen zu verhindert werden.

Am Tag dürfen drei Mahlzeiten eingenommen werden, die Nahrungsmittel aus folgenden Bereichen enthalten dürfen: Fisch, Fleisch, Gemüse, Salat oder Eier. Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel wie es zum Beispiel Nudeln, Reis, Kartoffeln, Obst, Vollkornprodukte und Alkohol sind, dürfen in dieser Phase nicht zu sich genommen werden. Die Dauer der Phase ist auf maximal zwei Wochen beschränkt. Ein Gewichtsverlust von vier bis sieben Kilo ist möglich.

Phase 2

Das Ziel der zweiten Phase ist es, dass das Gewicht konstant, wenn auch langsamer verloren wird. Dazu werden Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index in den Speiseplan mit aufgenommen. So können nach der radikalen ersten Phase nun auch Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und bestimmte Obstsorten (Äpfel, Orangen) sowie gelegentliche in den Speiseplan mit aufgenommen werden. Die Dauer der zweiten Phase ist nicht beschränkt. Sie sollte so lange gemacht werden, bis das Wunschgewicht erreicht ist. Pro Woche kann das Gewicht um ein halbes bis ein Kilo verringert werden.

Phase 3

Das Ziel der dritten Phase dient dazu, dass der Jo-Jo-Effekt nicht eintritt. Wenn das Wunschgewicht erreicht ist, so können Sie wieder alles essen. Wichtig ist es aber, dass Sie nicht wieder in alte Essgewohnheiten verfallen. So sollten Sie auch in der dritten Phase Lebensmittel meiden, die einen hohen glykämischen Index haben. Wenn Sie auch jetzt mit den Vorgaben der Diät weiterleben und auf das eine oder andere Lebensmittel verzichten, war Ihr Diäterfolg kein kurzer, sondern kann das Gewicht auch dauerhaft gehalten werden.

Die Vorteile bei der Diät

Dieser Diätplan ist ein sehr guter, da Lebensmittel aus vielen Bereichen verzehrt werden dürfen. Auch dieses ist für die eigene Gesundheit sehr wichtig. Das Essen wird nicht langweilig, da es mit den „guten“ Lebensmitteln viele Möglichkeiten gibt, ein abwechslungsreiches Mahl zuzubereiten. Es handelt sich nicht um eine Crash-Diät, da das Gewicht langsam reduziert wird.

Die Nachteile der south beach Diät:

Als der größte Kritikpunkt bei der Diät ist die erste Phase zu verstehen. Da hier radikal und von heute auf morgen auf viele Lebensmittel verzichtet wird, kann es zu Motivationsproblemen kommen. Dazu kommt, dass ein Vitaminmangel nicht ausgeschlossen werden kann. Nahrungsergänzungsmittel sind in dieser Zeit sicherlich zu empfehlen. Auch sollte die vorgesehene Zeitspanne von 14 Tagen zwingend eingehalten werden.

Eher ungeeignet ist die south beach Diät für Vegetarier oder Veganer. Der Ernährungsplan setzt stark auf den Verzehr von Fleisch und Fisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen