Welche Stoffwechselkrankheiten gibt es im

StoffwechselkrankheitenEine Stoffwechselkrankheit kommt immer dann zustande, wenn der Stoffwechsel auf Dauer gesehen nicht einwandfrei funktioniert. Allerdings ist die Vielfalt dieser so groß, dass wir diese nur in einem sehr viel längeren Beitrag verarbeiten könnten. Einige Krankheiten sind allerdings bereits sehr bekannt bei den Menschen, doch viele sind sich gar nicht bewusst darüber, dass es sich dabei um eine Stoffwechselkrankheit handelt. Wir haben einmal die wichtigsten von ihnen zusammengefasst und erläutern, was sie ausmacht. Es werden zu den einzelnen Krankheiten auch weitere Artikel folgen, die zum Einen noch mehr diese Symptome bzw. Stoffwechselkrankheiten im Detail aufzeigen und auch beschreiben, z.B. wie man diese genau feststellt und vor allem auch damit umgehen kann/sollte.

Diabetes – Krankheit Nummer 1 der Stoffwechselstörungen

Eine der wohl bekanntesten Stoffwechselkrankheiten ist Diabetes mellitus, auch häufig als Zuckerkrankheit bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine chronische Stoffwechselkrankheit, die einen zu hohen Blutzuckerspiegel herbeiführt. Sie zeichnet sich ab durch sehr starken Durst, man muss häufiger zur Toilette und bekommt gleichzeitig Heißhunger und leidet unter Juckreiz. Viele Menschen fühlen sich außerdem etwas abgeschlagen und sind anfällig für kleinere Infekte. Wichtig ist, bei dieser Krankheit den Blutzuckerspiegel regelmäßig zu kontrollieren und Folgeschäden dadurch zu vermeiden. Immer mehr Menschen leiden unter Diabetes, was hauptsächlich herbeigeführt wird, indem man zu viel und zu vieles vom falschen isst.

Adipositas - Immer mehr Menschen leiden unter Fettleibigkeit

Adipositas - Immer mehr Menschen leiden unter Fettleibigkeit

Adipositas, auch als Fettleibigkeit oder Fettsucht bezeichnet, zeichnet sich durch erhebliches Übergewicht ab. Innerhalb von Deutschland breitet sich Adipositas immer mehr aus, inzwischen ist fast die Hälfte der Menschen in Deutschland übergewichtig. Das Schlimme: Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden darunter, was auf Dauer zu gesundheitlichen Schäden führen kann. Wer Übergewicht hat, kann sich häufig nicht mehr so viel bewegen, also demnach auch wenig Sport machen, sein Stoffwechsel rastet und wird mit der Zeit gestört.

Gicht - Nicht nur im Alter

Gicht - Nicht nur im Alter

Wenn ältere Menschen darüber klagen, dass es zwickt und zwackt, haben sie häufig Gicht. Das Problem ist, dass heutzutage auch vermehrt jüngere Menschen unter diesen Krankheiten leiden. Die Gicht ist eine Stoffwechselerkrankung, bei der sich zu viel Harnsäure im Blut ablagert und somit nicht ausgeschieden wird. Sie vergiftet mehr oder weniger von innen heraus den Körper und dringt zuerst in die Muskeln und Gelenke ein. Im Laufe der Zeit sammeln sich Harnsäurekristalle an den entsprechenden Orten ab, es kommt zu Entzündungen und auch Anfällen, wenn der Pegel der Harnsäure zu stark überschritten ist. Diese Anfälle gehen mit erheblichen Schmerzen einher und können über mehrere Tage anhalten.

Schilddrüsenüber- oder unterfunktion

Schilddrüsenüber- oder unterfunktion

In beiden Fällen funktioniert die Schilddrüse nicht richtig. Bei der Unterfunktion produziert sie zu wenig, bei der Überfunktion zu viele Hormone, die der Körper gar nicht verwerten kann. Diese Stoffwechselkrankheit lässt sich relativ gut mit Medikamenten behandeln. Das Problem: Durch die Umwelt und Einflüsse, mit denen der Mensch tagtäglich konfrontiert wird, leiden viele bereits im Jugendalter unter einer Über- oder Unterfunktion. Ein einwandfrei funktionierender Stoffwechsel beeinflusst die Tätigkeit der Schidldrüse jedoch erheblich, so dass es, falls die Störung auftritt, dann nicht so schlimm ausfällt.

Fazit – Es ist immer lohnenswert, den Stoffwechsel anzukurbeln

Den Stoffwechsel anregen ist für jeden Menschen wichtig, der gesund bleiben möchte. Dies lässt sich sowohl durch Sport als auch die richtigen Lebensmittel beeinflussen. Wichtig ist, dass man sich selbst gut im Auge behält, um umgehend zu reagieren, falls es zu Problemen kommt. Denn je früher man behandelt, desto geringer sind die Folgen.

Ist dies auch interessant?

Übersäuerung Körper

Übersäuerung des Körpers – Was bedeutet das?

Eine Übersäuerung des Körpers ist nicht ganz unangenehm und kann sich in schlimmen Fällen auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen