Rund um - Lebensmittel

Ob ein Stoffwechsel gut oder schlecht funktioniert, hängt oftmals damit zusammen, welche Lebensmittel der Mensch zu sich nimmt. jeder von uns hat beispielsweise schon einmal gehört, dass getrocknete Pfirsiche die Verdauung anregen. Auch das ist Teil des Stoffwechsels. Um jedoch von Anfang an einen guten Stoffwechsel zu fördern, ist der Verzehr geeigneter Lebensmittel sinnvoll.

 

Ganz leicht lässt sich das anhand eines Beispiels erklären: Nimmt ein Mensch eine Scheibe Weißbrot zu sich, erhält er dadurch zwar die notwendigen Ballaststoffe und auch ein wenig Energie, allerdings ist das Level dieser Scheibe Brot niemals so hoch, wie das einer Scheibe Vollkornbrot. Innerhalb des Vollkornbrots gelangen durch die eingearbeiteten Körner und das andere Mehl weitere Stoffe in den Körper, welche der Stoffwechsel schließlich verarbeiten und an die entsprechenden Organe weiterleiten kann. Noch einfacher: Bei Weißbrot hätte der Stoffwechsel beispielsweise Baustoffe für 50 Prozesse, bei Vollkornbrot Baustoffe für 250 oder mehr. Aus logischer Sicht gesehen erhalten bei einer zu einseitigen Ernährung auf Dauer gewisse Organe keinerlei Baustoffe mehr und können somit keinerlei Leistung freisetzen.

 

Daher spielet die Ernährung bei einem funktionierenden Stoffwechsel eine enorme Rolle. Selbstverständlich sollte es kein Problem sein, hin und wieder ein wenig zu sündigen und auch einmal etwas schlechtere Lebensmittel zu sich zu nehmen. Doch regulär sollte man einen gesunden Lebensstil anstreben, der auch entsprechende Lebensmittel beim Verzehr beinhaltet. Ein gesund lebender Mensch hat beispielsweise viel weniger Probleme als jemand, der täglich nur Fast Food oder ungesunde Nahrung zu sich nimmt.

 

In dieser Kategorie beschäftigen wir uns sowohl mit gutem als auch schlechtem Essen und erläutern, welche Auswirkungen dieses auf den Stoffwechsel hat. Anhand der hier genannten Beispiele ist es auch möglich, Ideen für den eigenen Ernährungsplan zu bekommen und vielleicht einmal etwas Neues auszuprobieren, um den eigenen Stoffwechsel anzuregen und somit weniger Probleme zu erzeugen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen