Bauchfett wegtrainieren – Unsere Tipps

Bauchfett wegtrainierenDas Bauchfett wirklich wirkungsvoll loszuwerden ist schwierig und ohne ein richtiges Training gar nicht so richtig schaffbar. Doch wie kriegt man den Bauchspeck wirklich weg, wie kann man das Bauchfett wegtrainieren, so dass es auch wirklich gut aussieht? Wir haben uns das einmal genau angesehen und eine kleine Liste zusammengestellt, mit denen man das Bauchfett wirklich wirkungsvoll loswerden kann.

Bauchfett kann auch gefährlich sein

Beim allgemeinen Begriff Bauchfett wird nicht nur das reguläre Speckröllchen eingebunden, es gibt auch das sogenannte Viszeralfett, welches sich um die Organe legt und für eine Verfettung des Körpers sorgt. Es ist schwerer loszuwerden als reguläres Fett und kann auch die Gesundheit maßgeblich, natürlich negativer Natur, beeinflussen. Gleichzeitig werden Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs begünstigt. Wenn es erst einmal da ist, lässt es sich nur sehr schwierig wieder loswerden. Es gibt jedoch ein paar Tipps, die man beherzigen kann. Denn das sind die häufigsten Fallen, die in die man tappt, wenn man auf dem Weg zu mehr Bauchfett ist. Diese Produkte lassen sich ebenfalls einsetzen, um Bauchfett wegtrainieren zu können:

  1. Bodywork360 Shred - Das Fitnessprogramm von Karl Ess mit Workouts, eigener Software, individuellen Ernährungsplänen uvm.
  2. Gymondo - Das Online Fitness Programm mit über 200 Workouts und kostenloser Testphase
  3. Mach dich Krass - Das Fitnesstraining von dem Sänger und Pro Sieben Moderator Daniel Aminati
  4. 10 Weeks Body Change - Auch bekannt unter dem Namen "I make you Sexy" von Detlef Soost

Sechs Tipps um Bauchfett zu vermeiden

Die folgenden Tipps sind sowohl für Menschen geeignet, die wenig aber auch etwas mehr Sport treiben. Denn auch wenn man einem gesunden Lebensstil nachgeht, kann es schnell zu unerwünschten Speckröllchen kommen.

  • Tipp 1: Genug Magnesium zuführen Magnesium ist im Körper für unterschiedliche Prozesse verantwortlich und in den meisten Fällen nimmt der Mensch viel zu wenig davon zu sich. Innerhalb von Studien wurde zudem festgestellt, dass Herzschlag als auch Blutzuckerwerte von ihm beeinflusst werden kann. Wassereinlagerungen kommen häufig nur vor, weil viel zu wenig Magnesium im Körper steckt.
  • Tipp 2: Falsches Training was zu einseitig ist Um Muskeln aufzubauen und Fett loszuwerden, nutzen viele Menschen Sport. Eigentlich eine gute Sache. Doch wenn es immer dasselbe ist, gewöhnt sich der Körper daran und stagniert. Es geht dann einfach nicht mehr weiter. Ein schweißtreibendes Training mittels Joggen ist beispielsweise gesund und gut, aber nicht, wenn man ständig dieselbe Strecke läuft oder nicht mal das Tempo ändert. Der Körper braucht Herausforderungen.
  • Tipp 3: Auch an andere Körperteile denken Wer den Bauch trainieren möchte, der sollte auch an die anderen Extremitäten denken. So sind die Beine beispielsweise wichtig, um Bauchfett loszuwerden. Wer starke Beine hat, bei dem werden Kalorien schon über die Beine verbrannt, was sich dann wiederum nicht mehr in Fettpolster umsetzen kann.
  • Tipp 4: Soft Drinks sind Gift Soft Drinks – dabei ist es gleichgültig ob es sich um Cola oder Saft handelt – sind für eine Gewichtsabnahme sehr schädlich, weil Tonnen an Zucker in ihnen enthalten sind. Häufig leiden die Konsumenten zeitgleich an Heißhunger. Das Resultat kann man sich denken.
  • Tipp 5: Zu wenig Schlaf Nur wer ausgewogen schläft, hat auch psychisch keine Probleme. In Studien wurde festgestellt, dass Menschen die zu wenig schlafen, eine labilere Psyche besitzen, eher einem Heißhunger nachgehen oder ähnliches. Der Körper muss sich regenerieren, sonst kann er nichts leisten.
  • Tipp 6: Viel zu viel Salz In manchen Fällen verwendet man auch einfach zu viel Salz in der Ernährung, was einem den regelrechten Heißhunger vermittelt. Man fühlt sich rasch aufgebläht und das wars dann mit der Gewichtsabnahme.

Fazit – Richtiges Training nur mit entsprechenden Voraussetzungen

Wer wirklich Bauchfett wegtrainieren möchte, der sollte auch das Drumherum beachten. Denn oftmals sind die Ursachen für eine verringerte Gewichtsabnahme in simplen Dingen zu finden.

Ist dies auch interessant?

richtig Joggen

Richtig Joggen – Unsere Tipps

Joggen gehört mit zu den beliebtesten Sportarten um Gewicht loszuwerden, oder um sich einfach fit ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen