Ganzkörpertraining für Zuhause – Unsere Empfehlungen

Um den Körper in Schwung zu halten, ein wenig Sport zu machen und dabei auch noch gut auszusehen, empfiehlt sich ein Ganzkörpertraining. Am einfachsten ist dieses, wenn man es einfach zu Hause macht. Dazu braucht man nicht einmal zwingend Geräte, die einem dabei helfen. Es gibt ein paar ganz einfache Übungen, die den Stoffwechsel ankurbeln, den Körper auf Trab bringen und somit dazu beitragen, dass eine gute Ernährung auch Früchte trägt. Denn ohne die körperliche Betätigung ist auch jedes Sportprogramm insgesamt nutzlos.

Allgemeines zum Ganzkörpertraining für Zuhause

Ganzkörpertraining für zuhauseInsgesamt wird immer wieder gesagt, wie wichtig es eigentlich ist, sich körperlich fit zu halten. Dies fördert nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern bringt auch den Fettstoffwechsel in Schwung. Ein weiterer Satz, den man immer wieder hört, beruft sich darauf, dass es nichts bringt, nur bestimmte Partien des Körpers zu trainieren. Mal ehrlich, wer hat gerne dicke Arme aber dann sehr schlacksige Beine? Trainiert man nur einen Bodypart, kommt aber genau das dabei heraus. Deshalb ist ein Ganzkörpertraining im Grunde sehr empfehlenswert. Denn dieses schult sämtliche Partien des Körpers und vermeidet ein ulkiges Aussehen, weil manche Bodyparts einfach nicht trainiert wurden. Was man auch dazu sagen kann ist, dass viele Menschen den Trainingsplan lieber zuhause ausführen, weil es sehr viel einfacher ist. Man braucht keine Geräte, hat einfache Übungen, die sogar Anfänger ausführen können (sofern sie richtig vollzogen werden) und man muss keine weiten Wege zum Fitness-Studio in Kauf nehmen. Ein weiterer Vorteil, der besonders binnen der letzten Jahre immer wieder mal in den Vordergrund tritt: Es gibt inzwischen einige Programme im Internet, die das Training zu Hause sehr leicht ermöglichen, anhand von Videos zeigen, welche Übungen man machen muss und alles passt. Zum einfachen Ganzkörpertraining gehören beispielsweise Übungen wie:

  • Burpees
  • Kniebeugen
  • Bergsteiger
  • Liegestütze
  • Bizeps-Curl
  • Bauchpressen
  • Seitliche Bauchpressen

Die dazu gehörenden Übungen kann man sich ganz einfach per YouTube ansehen und dort bekommt man auch erklärt, worauf man bei der Ausführung achten muss. Wer stattdessen in einem Online-Studio angemeldet ist, bekommt dort alle nötigen Instruktionen.

Was ist beim Ganzkörpertraining zu beachten?

Im Grunde kann das Ganzkörpertraining von jedem Anfänger als auch jedem Körpertypen angewandt werden, was einen großen Vorteil darstellt. Man muss sich nicht zuerst aufwendig testen lassen oder Aufwand betreiben, um mit dem Trainieren anzufangen. Wichtig ist, dass man in einer guten körperlichen Konstitution ist und vor allem eine angemessene und ausgewogene Ernährung betreibt. Nur dann ist das Ganzkörpertraining auch richtig effektiv. Wer all diese Vorkehrungen getroffen hat, der kann mit dem Training anfangen. Und wie bei jedem Training gilt auch hier: Die richtige Ausführung der Übungen ist bereits die halbe Miete!

Ist das Trainieren zu hause auch effektiv genug?

Die Vorteile des Ganzkörpertraining zu Hause liegen auf der Hand: – Man braucht keine teuren Geräte anschaffen – Man kann die Übungen ganz einfach zu Hause unternehmen – Keine langen Wege ins Fitness-Studio erforderlich – Einfache Übungen, auch für Anfänger geeignet Wie bereits erwähnt ist es wichtig, dass man vor allem die Übungen so ausführt, wie man sie ausführen soll. Die Technik ist wichtig, weswegen den meisten empfohlen wird, sich diese von einem Profi vorführen zu lassen. Wer jedoch bereits auf YouTube geschaut hat, oder in einem Online-Fitness-Studio angemeldet ist, kann auch hier die Videos zu den richtigen Übungstechniken raussuchen. Alles andere hat danach nur noch mit Disziplin zu tun. Denn auch wenn man nicht ins Fitness-Studio geht, so muss mancher mit einem inneren Schweinehund kämpfen, auch wenn er die Übungen zu Hause machen darf.

Empfehlungen für Ganzkörpertraining zuhause

Wer sein Ganzkörpertraining zuhause machen möchte, kann sich hierzu in den genannten und von uns bereits getesteten Online-Fitness-Studios umsehen und bei Bedarf anmelden. In den meisten zahlt man nicht mehr als in einem regulären Fitness-Studio, erhält jedoch sämtliche Tipps und Tricks, die man beim Training anwenden muss. Bei den meisten von diesen gibt es zudem Ernährungspläne, die zur korrekten Ausführung des Trainings ebenso wichtig sind. Und so führt schlussendlich alles zusammen.

Ist dies auch interessant?

Muskelaufbau bei Frauen

Muskelaufbau bei Frauen – Unsere Tipps

Wenn es um den Muskelaufbau geht, verzweifeln manche Frauen relativ schnell, da sie nicht wissen, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen