Wissenswertes

Was ist kataboler Stoffwechsel?

kataboler Stoffwechsel

Ein kataboler Stoffwechsel, welchen man auch als Katabolismus bezeichnet, handelt es sich um einen Abbau von Stoffwechselprodukten. Dieser Vorgang ist für den Menschen, genauer gesagt jedes Lebewesen, existenziell, um überleben zu können. Ein solcher Stoffwechsel trägt dazu bei, einfache Moleküle abzubauen und den Organismus von Giften zu befreien, die schädlich für ihn sind. Weiteres erfahren Sie in unserem Artikel. Generell ist es immer empfehlenswert, den Stoffwechsel anzuregen.

Wozu ist ein kataboler Stoffwechsel notwendig?

Der Körper baut Stoffe auf und wiederum Stoffe ab. Dieser Vorgang ist im Rahmen des menschlichen Stoffwechsels normal und für das Überleben wichtig. Der Gegenspieler des Katabolismus ist der Anabolismus, der für den Aufbau der Stoffe verantwortlich ist, während der Katabolismus sich um den Abbau der überschüssigen oder sogar schädlichen Stoffe kümmert. Wichtig ist – Der eine kann nicht ohne den anderen. Andernfalls kommt es zu Stoffwechselstörungen, die für den Verfall des Menschen sorgen und letzten Endes sogar zum Tode führen können.

Dieser läuft nicht zeitgleich mit der anabolen Variante ab. Hierfür sorgen unterschiedliche Enzyme im Blut. Herbeigeführt wird ein solcher Prozess erst dann, wenn die Wirkung von Phosphatasen im Körper angeregt wird und somit der Stoffwechsel ein Signal erhält, dass er bestimmte Stoffe im Körper abbauen muss. Leider ist dieser Stoffwechselprozess grundsätzlich mit einem gewissen Verlust an Körpersubstanz verbunden, was aber durch die anschließende anabole Phase nicht beeinträchtigt.

In der Regel bekommt der Körper ein Signal, dass er mit dem Abbau der Substanz beginnen soll. Gewöhnlich besteht dieses Signal aus einer Belastung des Körpers. Der Körper ist insofern ein eigener Energieträger, der bis zu einer gewissen Belastung standhält und anschließend damit beginnt, die Stoffe als Reserven aufzubrauchen. Damit geht auch stets ein gewisser Katabolismus einher. Ein solcher Stoffwechsel lässt sich beeinflussen, indem beispielsweise durch außen Substanzen zugeführt werden, die ihn einschränken sollen. In Kreisen des Bodybuildings bezeichnet man dies auch als Doping und ist generell verboten. Bei der Gewichtsabnahme hingegen werden Nahrungsergänzungsmittel zugeführt, die den Stoffwechsel steuern sollen.

kataboler Stoffwechsel

Da dieser die Angelegenheit im Körper regelt, Giftstoffe und unnötige Moleküle aufzulösen, ist er für die Gesunderhaltung des Menschen zweckdienlich. Er wird beispielsweise bei der Gewichtsabnahme auch dazu genutzt, den Körper entsprechend auf die Strapazen der Abnahme vorzubereiten, sofern man beispielsweise eine spezielle Stoffwechselkur durchführt. Im Anschluss ist der Körper von sämtlichen Giftstoffen befreit und kann mittels des Anabolismus wieder erneute Energie zuführen, welche vom anschließenden Katabolismus viel leichter gehandhabt werden kann.

Besondere Ausnahmen des Katabolismus

Dieser kann in manchen Fällen auch erhöht sein. Dies ist häufig der Fall, wenn der Mensch eine Atrophie erleidet, also eine schlaffe Muskellähmung. Hierbei wird ein erhöhter kataboler Stoffwechsel festgestellt. Ebenso kann es sein, dass er erhöht ist, wenn beispielsweise Nekrosen im Körper vorhanden sind. Dies ist häufig bei einem Herzinfarkt oder Schlaganfall der Fall.

About the author

Redaktion

Leave a Comment

*